Auenkunst

2007 entstand die ambitionierte Idee, mit der Massenheimer Auenkunst nicht nur einen lokalen, sondern
auch überregionalen Anziehungspunkt für Kunstinteressierte zu entwickeln. Dieses Projekt hat sich in den
vergangenen Jahren bewährt und sowohl bei interessierten Besuchern als auch beim Fachpublikum nachhaltige
Anerkennung weit über die Region hinaus erworben.
Damit ist diese erfolgreiche Kombination aus dem Engagement freischaffender Bildhauer,
der qualifizierten Betreuung durch den Fachbereich Kultur der Stadt Bad Vilbel, der kurativen Begleitung
durch Dr. Astrid Jacobs von der Agentur KULTUR-ERLEBNIS sowie dem Einsatz vieler helfender Hände gelebte Kulturförderung.

In Ausstellungsintervallen von 1 – 2 Jahren zeigen regionale Künstler Skulpturen, Plastiken und Installationen in unterschiedlichen Materialien und Stilrichtungen. Mit jedem neuen Ausstellungszyklus werden Kunstwerke ausgetauscht und neue Standorte erschlossen, so dass sich immer wieder neue Schwerpunkte und interessante Konstellationen ergeben. Wiederholt entstanden Skulpturen direkt vor Ort und dabei entstand ein intensiver Dialog zwischen Bildhauer und Besuchern.

Nähere Informationen unter www.Kultur-Erlebnis.de.

Aktuelle Kunstwerke der Auenkunst
Fotos zur Verfügung gestellt von Klaus P.Knorr, Bad Vilbel, Irene Utter

„Stelen“ Stephan K. Müller, Eichenholz mit verschiedenen Steinarten, 2014

 

„hunters of the dream – dive worm an drive worm“, Timothy Salt, landwirtschaftliche Stahlelemente, Armierungsstahl, 2012

 

„Raumwelten IV B“, Susam Geel, Terracotta, 2017

„Aussteiger“, Eberhard Linke, Bronze,1980

 

„Nike“, W.G. Müller, Edelstahl, 1994, Dauerleihgabe

 

„Schnee-Eule“, Klaus Pfeiffer, Marmor und Basalt, 2007, von Sponsoren erworben

„Fische“, Maria Wiechers, Bronze, 2008, von Sponsoren erworben

 

„Undine II“, Clemens M. Strugalla, Jura-Kalkstein auf Grauwacke, 2007, von Sponsoren erworben

„Beschützer“, Stephan K. Müller, Industriestahl, 2010

 

„o.T.“, Regina Planz, Tuffstein rot, 2009, von Sponsoren erworben

 

„o.T.“, Uli Eulberg, Eichenholz/Eisen, 2016

 

„o.T.“, J.Engelmann, Basaltlava Nayen/Koblenz, 1995

 

„Bewegstein“, Regina Planz, Martin Steinmetz, polnischer Sandstein/Stahl, 2013

 

„o.T.“, Simon Vogt, Tuffstein weiß, 2009, von Sponsoren erworben

„Hirschkopf & Antilopenkopf“, Anne-Marie Kuprat, Papier, Leim, Draht, 1980

„Krokodil“, Anne-Marie Kuprat, verzinkter Draht, 2010

 

„Alligator“, Klaus Pfeiffer, Diabas, 1998, von Sponsoren erworben

„Kleinhirn“, Amador Vallina, Stahl, Papier, 1997

„Calabaza“, Amador Vallina, Kalabasse, Kaktus, 2009

 

„Innere Trauer“, Stephan K. Müller, Industriestahl mit Trauerbaum, 2006

„Chronos und Kairos“, Karl-Heinz Sehr, Eichenholz auf V2A-Stahlblech, 2013

 

„o.T.“ Wolfgang G. Müller, Edelstahl, 1995, Dauerleihgabe

„Apfelessende“, Clemens M. Strugalla, Buntsandstein (Treppenstufe) 1986/1992

„Fuß des Taunus“, Michael Priester, Basaltlava (Eifel), 2013

„Flensburg Studie“ (für Josef Hebroni), Clemens M. Strugalla, Udelfanger Sandstein, 2011

„Metamorfósil“, Amador Vallina, Agave, Geweih, Stein, 2009

 

„ZU IHR“, Jörg Ridderbusch, Stahlschrott, 2012, Dauerleihgabe Klaus Arabin

„Zwei Hände“, Joachim Mennicken, Sandstein aus der Vulkaneifel, 2002

„Sphäre III und Sphäre IV“, Karl-Heinz Sehr, Eichenholz auf V2A-Stahlblech, 2017

„Römisches Mauerfossil“, Eberhard Linke, Bronze, 1980

„Fohlen, weiß gefasst“, Anne-Marie Kuprat, Bronze, 2015